Life and death of Monte Melkonian

Monte Melkonian

Thousands of people died during the Liberation struggle in Mountainous Karabakh. The enemy troops had occupied and controlled up to 60 per cent of Mountainous Karabakh. Volountary fighters from the Republic of Armenia and from the Diaspora fought side by side with the Armenians living in Mountainous Karabakh against the well-armed Azerbaijani forces. The decisive turnaround in the war occurred with the Shushi-Lachin operation in May 1992. One of the fighters from the Disapora was Monte Melkonian. He was killed on 12th June 1993 in action in Mountainous Karabakh. Who was this man who even before his death had become … Weiterlesen …

Von Kalifornien nach Berg-Karabach: Leben und Tod des Revolutionärs Monte Melkonian

Yerevan

Der Befreiungskrieg in Berg-Karabach hat viele tausend Menschenleben gekostet. In den über 5 Jahre andauernden Kämpfen befand sich zeitweilig mehr als die Hälfte des Gebiets unter der Kontrolle der aserbaidschanischen Streitkräfte. Die Shushi-Lachin Operation im Mai 1992 brachte schließlich die entscheidende Wende zugunsten der Armenier: Es gelang den armenischen Einheiten eine Verbindung zwischen Berg-Karabach und Armenien herzustellen. Am Befreiungskampf nahmen auch Armenier aus der Diaspora teil. Monte Melkonian war einer von ihnen. Er wurde am 12. Juni 1993 bei einem Gefecht getötet. Wer war der Mann, der in Berg-Karabach, in der Republik Armenien und in der Diaspora als Nationalheld verehrt wird?

Weiterlesen …